Lichttherapie und Lichtdusche sind ja ganz allgemeine Begriffe. Sicherlich wissen Sie, wie diese Tageslichtduschen gegen Depressionen und schlechte Laune funktionieren. Wenn nicht: HIER steht das Ergebnis. Bingo! Lichtduschen sollen also gegen Depressionen und allgemeine schlechte Laune helfen. Auch der typische Morgenmuffel soll danach wieder gute Laune bekommen, deshalb werden Lichtduschen auch oft als Geschenk für den Ehepartner gekauft (natürlich brauchen Sie selbst so etwas nicht, Sie sind ja immer gut gelaunt). Aber macht das alles überhaupt einen Sinn?

Die Tageslichtdusche

Die bekannteste Art dieser Anwendungen der Lichttherapie ist die Tageslichtdusche. Das ist ein helles Licht, das von einer Lampe abgestrahlt wird, die genau die Lichtzusammensetzung hat wie die Sonne. Nur ohne das UV – Licht, selbstverständlich. Na ja, da gibt es aber auch einige Billigheimer, die vergessen es, diese schädliche Strahlen herauszufiltern. Oder machen das sehr schluderhaft.

Tageslicht durch die OhrenAuf jeden Fall hilft die Tageslichtlampe schon ganz schön gegen Depressionen wegen dem ewig trüben Wetter, und auch gegen den Frust, den man hat, wenn man immer so früh aufstehen muß. Im Sommer geht das ja immer noch, aber im Winter ist es eine einzige Qual. Morgens dunkel, wenn man zur Arbeit geht, abends dunkel, wenn man nach Hause kommt.

Wer einen Garten hat, der ist noch schlimmer dran: Außer am Wochenende kann man da nicht mehr viel machen! Das ist frustrierend!

Eine Tageslichtdusche, jeden Morgen regelmäßig angewendet, kann hier diese trübe Stimmung überwinden. Ich weiß das, weil ich selbst seit vielen Jahren regelmäßig meine Lichtdusche aus dem Schrank hole, wenn es morgens um fünf noch so dunkel ist wie um Mitternacht. Glauben Sie mir: Dieses ewige dunkle und trübe Wetter kann die Ursache dafür sein, daß Sie sich in der Zeit zwischen Herbst und Winter so besonders unwohl fühlen, ständig müde sind und leicht zu reizen sind. Schnell sind Sie “ auf der Palme“, was sonst eigentlich nicht Ihr Stil ist. Das kann an der Winterdepression liegen!

Tageslicht beim Aufstehen

Na klar, steht es sich viel besser auf, wenn es draußen schon hell ist. So geht es mir jedenfalls. Früh um 5 Uhr aufstehen im Sommer ist kein Problem, auch wenn es noch etwas dunkel ist: Es folgt ja ein herrlicher Sonnenaufgang, den man auf dem Weg zur Arbeit miterlebt und der einem ein schönes Gefühl gibt: Das wird ein schöner Tag!

Sie haben dieses Gefühl nicht? Sie graulen sich, auf die Arbeit zu gehen? Sie wollen dort nicht hin, Sie müssen?

Ja ehrlich: So geht es mir auch! Auch wenn mir die aufgehende Sonne ins Gesicht strahlt: Auf dem Weg zur Arbeit macht es mich nicht richtig froh!

Keine Zeit für die Lichtdusche

Ich habe keine Probleme, morgens früh mit dem Aufstehen. Wenn es hell ist, schöne Musik aus meinem Frühstücksradio quillt, der Toast duftet ebenso wie der Kaffee.

Der Valkee für den Morgenmuffel

Aber auch für diesen Fall gibt es eine Lösung, seit noch nicht all zu langer Zeit: den Valkee! Das ist im Prinzip auch so eine Tageslichtdusche, nur daß die Lichtwirkung nicht über die Augen in unser Gehirn kommen, sondern über die Ohren.

Deshalb Licht durch die Ohren

Der Valkee wurde eigentlich nicht nur für den Morgenmuffel entwickelt, sondern generell für Menschen, denen besonders das dunkle Wetter zu schaffen macht. Allerdings ist es wie bei der großen Tageslichtlampe auf dem Frühstückstisch: Wenn Sie voreingenommen  herangehen (ist ja Quatsch, so ein künstliches Tageslicht), werden Sie die Lichttherapie nicht als Erfolg sehen. Dann sollten Sie sich das Geld für eine Lichtdusche und auch dem Valkee sparen und weiter übel gelaunt als Morgenmuffel durch die Welt rennen!